Kostenfreier Versand
ab 60 € innerhalb Deutschlands

Wafer Paper

Sehr dünnes Esspapier oder Oblatenpapier wird Wafer Paper genannt. Oftmals wird für Deko-Blumen Blütenpaste verwendet, doch mit Wafer Paper werden zarte Blumen genau so fein und sind sogar weniger zerbrechlich.

Anleitung für die Verwendung von Wafer Paper

Für eine tolle Blume benötigen Sie Wafer Paper Blätter, Lebensmittelstifte oder Farben, Wasser, Piping Gel, Pinsel, Schere, Puderfarbe, und je nach Blumenart, eine Fondant- oder Styroporkugel. Je nachdem wie groß die Blüte werden soll formen Sie eine Kugel aus Fondant oder eine fertige Styroporkugel. Auf dem Wafer Paper zeichnen Sie dann ein Kreis, der etwas größer ist als die Kugel. Zeichnen Sie mehrere Kreise auf und schneiden Sie diese aus. Für eine kleine Blüte benötigt man in etwa 50 Kreise. Zwei Drittel der Wafer Paper Kreise sollten Sie dann einmal bis zum Mittelpunkt einschneiden, so lassen sich diese einfacher formen. Das Wafer Paper sollte mit Piping Gel dünn, auf die Rückseite eingestrichen werden, dadurch kann man Bewegung einbringen. Aus den eingeschnittenen Kreisen formen Sie nun einen Kegel und kleben diesen mit Hilfe von Wasser an die Kugel. Tragen Sie überlappend immer mehr Wafer Paper Kreise auf die Kugel auf. Sie können das Mittelstück der Blüte mit Lebensmittelstiften schön kräftig bemalen und die restlichen Blütenblätter mit Puderfarben verzieren. Wenn die Esspapierblumen komplett getrocknet sind, sind sie sehr stabil und trotzdem schön leicht.

Sehr dünnes Esspapier oder Oblatenpapier wird Wafer Paper genannt. Oftmals wird für Deko-Blumen Blütenpaste verwendet, doch mit Wafer Paper werden zarte Blumen genau so fein und sind sogar weniger... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wafer Paper

Sehr dünnes Esspapier oder Oblatenpapier wird Wafer Paper genannt. Oftmals wird für Deko-Blumen Blütenpaste verwendet, doch mit Wafer Paper werden zarte Blumen genau so fein und sind sogar weniger zerbrechlich.

Anleitung für die Verwendung von Wafer Paper

Für eine tolle Blume benötigen Sie Wafer Paper Blätter, Lebensmittelstifte oder Farben, Wasser, Piping Gel, Pinsel, Schere, Puderfarbe, und je nach Blumenart, eine Fondant- oder Styroporkugel. Je nachdem wie groß die Blüte werden soll formen Sie eine Kugel aus Fondant oder eine fertige Styroporkugel. Auf dem Wafer Paper zeichnen Sie dann ein Kreis, der etwas größer ist als die Kugel. Zeichnen Sie mehrere Kreise auf und schneiden Sie diese aus. Für eine kleine Blüte benötigt man in etwa 50 Kreise. Zwei Drittel der Wafer Paper Kreise sollten Sie dann einmal bis zum Mittelpunkt einschneiden, so lassen sich diese einfacher formen. Das Wafer Paper sollte mit Piping Gel dünn, auf die Rückseite eingestrichen werden, dadurch kann man Bewegung einbringen. Aus den eingeschnittenen Kreisen formen Sie nun einen Kegel und kleben diesen mit Hilfe von Wasser an die Kugel. Tragen Sie überlappend immer mehr Wafer Paper Kreise auf die Kugel auf. Sie können das Mittelstück der Blüte mit Lebensmittelstiften schön kräftig bemalen und die restlichen Blütenblätter mit Puderfarben verzieren. Wenn die Esspapierblumen komplett getrocknet sind, sind sie sehr stabil und trotzdem schön leicht.

Zuletzt angesehen
Bestellen Sie für weitere 0,00 €, um Ihre Bestellung versandkostenfrei zu erhalten!
WARENKORB
0,00 €*
zum Warenkorb